Presse Spielbericht vom 21.05.2017

Spielberichte vom 21.05.17 auf Fupa.net (Quelle: http://www.fupa.net/berichte/bezirksliga-schwarzwald-bonndorf-faehrt-elften-saisonsieg-ei-864157.html)

Bonndorf fährt elften Saisonsieg ein

Hölzlebruch und Grafenhausen erkämpfen jeweils ein 3:3-Unentschieden
 
Mit einem 3:1-Sieg in Hinterzarten vergrößerte der TuS Bonndorf die Abstiegssorgen der Mundinger-Elf, die auf den drittletzten Platz zurückfiel. Obwohl sie keine Chance mehr auf den Klassenerhalt haben, boten die Grafenhausener Fußball mit einem 3:3 in Riedböhringen eine bemerkenswerte Leistung. Ebenfalls mit 3:3 trennte sich der SV Hölzlebruck vom FC Hochemmingen.

FC Brigachtal - SV 1920 TuS Immendingen 2:0
Der überlebenswichtige Heimsieg des FC Brigachtal war verdient.  Nach 16 Minuten traf Waldemar Kleemann per Vollspannschuss zum 1:0. Noch vor der Pause sorgte Florian Blust (28.) für den späteren Endstand.  Nach dem Seitenwechsel liefen die Immendinger erfolglos an. Sie machten Druck, doch die Brigachtaler Defensive agierte clever.


Schiedsrichter: Niggemeier (Villingen) - Zuschauer: 95. 
Tore: 1:0 KLemann (16.), 2:0 Blust (28.).

FV Tennenbronn - FC 1932 Pfaffenweiler 2:2
In einem ausgeglichenen Spiel ging es hin und her. Die Partie war die gesamte Spielzeit über sehr offen Mehr Spielanteile hatten die Gäste. Nach der zwischenzeitlichen Führung für den FVT lag nach 70 Minuten der Gast mit 2:1 in Front. Durch den späten Treffer in Minute 90 sicherte Oliver Hilser den Tennenbronnern einen Zähler.


Schiedsrichter: Dlrubf (Brigachtal) - Zuschauer: 150. 
Tore: 1:0 Dold (37.), 1:1, 1:2 Herbst (52.,69.), 2:2 Hilser (90.).

SV Hinterzarten - TuS Bonndorf 1:3
Der TuS war die klar bessere Mannschaft. Hinterzarten erhielt im Mittelfeld keinen Zugriff auf das Spiel. Lediglich zwei herausgespielte Torchancen standen beim SVH nach Spielende zu Buche. Im Vorfeld der Partie hatten die Bonndorfer Personalsorgen, was sich im Spiel überhaupt nicht bemerkbar machte. Auch mit einigen A-Jugendspielern im Kader siegte der Gast verdient. Hinterzarten fehlte im Abstiegskampf der letzte Biss.


Schiedsrichter: Dickscheid (Bad Dürrheim) - Zuschauer: 100. 
Tore: 0:1 Plum (27.), 1:1 Schuler (51.), 1:2 Plum (57.), 1:3 Fehrenbach (90.+1).

SV Hölzlebruck - FC Hochemmingen 3:3
Hochemmingen agierte im Spiel nach vorn gewohnt stark. Beide Seiten ließen durch individuelle Fehler Gegentore zu. So auch vor dem 1:0 von Hölzlebruck: Alexander Winter nutzte einen Abwehrfehler des Gegners zur Führung. In der Folge parierte der Torwart des Gastgebers stark. Trotzdem schob Julian Künstler nach knapp 30 Minuten zum 1:1 ein. Hälfte zwei verlief ähnlich wie der erste Abschnitt. Trotz der sechs Tore zeigten beide Defensivreihen insgesamt eine gute Leistung. Es ergaben sich nur wenige herausgespielte Abschlüsse. In einem packenden Hin und Her sorgte Timmy Fehrenbach per Flugkopfball für den Endstand, nach 91 Minuten traf der Hölzlebrucker ins eigene Tor.


Schiedsrichter: kalmbach (Villingen) - Zuschauer: 100. 
Tore: 1:0 Winter (21.), 1:1 Künstler (31.), 1:2 Romer (74.), 2:2 Winter (84.), 3:2 Winter (88.), 3:3 Fehrenbach (90.+1, ET.).

FC Königsfeld - FC Dauchingen 3:1
Königsfeld nahm in der ersten Halbzeit nach und nach das Heft in die Hand. Viele Gelegenheiten ließ der FCK aus, sodass nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer des FC Dauchingen, kurz nach Wiederbeginn, noch einmal gezittert werden musste.


Schiedsrichter: Dracic (Villingen) - Zuschauer: 180. 
Tore: 1:0 Groß (20.), 2:0 Weißer (37.), 2:1 Junge (46.), 3:1 Richter (48.).

SV Geisingen - SV Überauchen 1:0
Über die gesamte Spielzeit waren die Geisinger spielbestimmend. Doch erst in der 85. Spielminute sorgte Ivan Brozovic für das goldene Tor zum Sieg. Einen fälligen Strafstoß versenkte er sicher im Überauchener Gehäuse.  SVÜ-Keeper Robin Adamczyk brachte den SV Geisingen an den Rand der Verzweiflung. Am Ende durfte dann aber doch noch gejubelt werden.


Schiedsrichter: De Vito (Stetten a.k.M.) - Zuschauer: 100. 
Tore: 1:0 Brozovic (85., FE.).

SG Riedböhringen/Fützen - SV Grafenhausen 1921 3:3
Schlusslicht Grafenhausen trat von Beginn an aggressiv auf. Nach Foulspiel von SG-Torwart Steve Unger sorgte Felix Gatti vom Punkt aus für die frühe Gästeführung. Grafenhausen spielte nicht wie ein Tabellenletzter und erspielte sich weitere Torchancen. Nach 26 Minuten stellte Florian Haselbacher auf 2:0, als er allein auf den gegnerischen Keeper zulief. Auch nach der Pause waren die Grafenhausener überlegen. In den letzten zehn Minuten gaben sie jedoch die Führung noch aus der Hand. Die SG kam zu einem glücklichen Punktgewinn. Beinahe wären sogar noch alle drei Punkte in Riedböhringen geblieben, doch der Pfosten rettete für den geschlagenen SVG-Torhüter.


Schiedsrichter: Vallone (Albbruck) - Zuschauer: 160. 
Tore: 0:1 Gatti (6.,FE.), 0:2 Haselbacher (26.), 1:2 Meister (43.), 1:3 Gatti (48.), 2:3 Schmid (81.), 3:3 Gleichauf (89.).

SV Obereschach - FC Schönwald 6:1
Die Schönwälder begannen stark. Der Lohn für einen guten Beginn war der Führungstreffer des Gastes (14.). Christian Allgaier verwandelte einen Handelfmeter. In Minute 20 köpfte Schönwald an die Latte, acht Minuten später stand der Pfosten im Weg.  Obereschach kam nach und nach besser ins Spiel und fand eine klare Linie. Am Ende war das deutliche 6:1 auch in der Höhe verdient. Einen Foulelfmeter (69.) ließen die Hausherren sogar noch liegen.


Schiedsrichter: Baldin (St. Georgen) - Zuschauer: 220. 
Tore: 0:1 Allgaier (14.,HE.), 1:1 Njie (17.), 2:1 Sakschewski (40.,FE.), 3:1 Riegger (48.), 4:1 Zimmermann (61.), 5:1, 6:1 Heringer (69.,89.).
DESIGN BY WEB-KOMP